ÖH Wahlen 2017

Wahlergebnisse

ÖH Wahl 2017_Wahlergebnisse

Studienvertretungen (3 Mandate)

Bildende Kunst: 32 (davon 3 ungültig)

KandidatInnen (Stimmen)
EREL Lara (18)
RAIMANN Johannes (9)
GRITSCH Elisabeth (9)
PLACHY Roland (9)

Doktoratsstudien: 13 (davon 2 ungültig)

KandidatInnen (Stimmen)
BARTAR Pamela (10)
BOJANKIN Tano (6)

Konservierung und Restaurierung: 16

KandidatInnen (Stimmen)
KRACHLER Sophie (12)
GÖLLNER Caroline (11)
DERKSEN Khatarina (8)
TUPI Anja (6)

Lehramt. 77 (davon 4 ungültig)

KandidatInnen (Stimmen)
SPIELBÜCHLER Sarah (43)
KÖB Maximilian (35)
STERNBERG Rebecca (26)
VOGLSAM Anja (22)
EISL Helene Maria (16)
ASSINGER Alexandra (13)
LICHTENBERGER Valentin (8)
HAYDEN Daniel Bernhard (8)
CONTIU Alexander (5)

Sprachkunst: 11

KandidatInnen (Stimmen)
KHOSPOWPOUR TELEGHANI Damon (8)
SIEBERT Tobias (8)

 

Bundesvertetung_Wahlergebnisse


Von 16.-18. Mai sind ÖH-Wahlen. Die ÖH ist deine gesetzliche Interessensvertretung.

Wahllokal und Wahlzeiten

Rechtsabteilung Ferstl-Trakt / EG
Oskar Kokoschka-Platz 2 (Eingang Stubenring 3)

Di. 16.5.2017 8:30 – 16:30
Mi. 17.5.2017 9:00 – 17:30
Do. 18.5.2017 8:30 – 16:30


Was wird gewählt?
STUDIENVERTRETUNG
HOCHSCHULVERTRETUNG
BUNDESVERTRETUNG

Selber Kandidieren
Terminen und Fristen
STUDIENVERTRETUNG
HOCHSCHULVERTRETUNG
BUNDESVERTRETUNG

Weitere Infos & Downloads


Was wird gewählt?

STUDIENVERTRETUNG
Die Wahl zur Studienvertretung ist eine Personenwahl, d.h. es werden direkt Kandidatinnen und Kandidaten als Vertretung für eine bestimmte Studienrichtung gewählt. Sie setzt sich, je nach Anzahl der Studierenden, aus 3 oder 5 Personen zusammen und ist direkte Anlaufstelle für Studierende der jeweiligen Fachrichtung.

Zusammengefasst kannst du 3 bzw. 5 Personen – je nachdem wie groß deine Studienrichtung ist – wählen.

HOCHSCHULVERTRETUNG
Die Hochschulvertretung (hufak) vertritt die Anliegen der Studierenden gegenüber der öffentlichen Universität/Fachhochschule/Pädagogischen Hochschule/Privatuniversität und den Ministerien. Hier können Studierende nur eine Liste wählen und keine Einzelpersonen. Zur Wahl treten hier verschiedene Fraktionen und Listen an, die dann je nach Wahlergebnis Mandatarinnen und Mandatare (9 Mandate auf der Angewandten) in die Hochschulvertretung und -gremien (Senat, FH Kollegium, o.ä.) entsenden. Die Hochschulvertretung wird, je nach Wahlergebnis, von Vertreterinnen und Vertretern der jeweiligen Liste besetzt und ist das höchste Gremium, bei dem Studierende ein Mitwirkungsrecht in der Hochschule besitzen.

BUNDESVERTRETUNG
Die Bundesvertretung (ÖH) vertritt die Anliegen der Studierenden gegenüber den Ministerien, der Hochschulkonferenz, der Fachhochschulkonferenz, der Rektor_innenkonferenz der Pädagogischen Hochschulen, der Österreichischen Privatuniversitätenkonferenz und der Universitätenkonferenz. Aufgabe der Bundesvertretung ist es, die Hochschulpolitik mitzugestalten. Auch hier wird per Listenwahlrecht eine der kandidierenden Fraktionen bzw. Listen gewählen. Diese entsenden je nach Stimmenanteil in die Bundesvertretung, das Studierenden-Parlament, welche 55 Mandatarinnen und Mandatare umfasst. Der Stimmzettel ist österreichweit einheitlich.


Selber Kandidieren

Terminen und Fristen

Verlautbarung der Verordnung über die Wahltage der Hochschülerinnen- und Hochschülerschaftswahlen 2017

STUDIENVERTRETUNG

Die Kandidatur muss der Wahlkommission der Hochschülerinnen- und Hochschülerschaft an der Universität für angewandte Kunst Wien rechtzeitig bekannt gegeben werden.
Download Bekanntgabe der Kandidatur

HOCHSCHULVERTRETUNG

Der Wahlvorschlag muss der Wahlkommission der Hochschülerinnen- und Hochschülerschaft an der Universität für angewandte Kunst Wien rechtzeitig bekannt gegeben werden.
Weiters ist eine ausrechende Anzahl an Unterstützungserklärungen (min. 50 Wahlberechtigte) vorzulegen.

Download Wahlvorschlag
Download Unterstützungserklärungen zum Wahlvorschlag

BUNDESVERTRETUNG

Auch hier muss ein Wahlvorschlag eingereicht werden, sowie min. 200 Unterstützungserklärungen von Wahlberechtigten aus min. sieben Bildungseinrichtungen vorgelegt werden. Näheres siehe HSWO 2014


Weitere Infos & Downloads:

Verordnung des Bundesministers für Wissenschaft, Forschung und Wirtschaft über die Durchführung der Hochschülerinnen- und Hochschülerschaftswahlen Hochschülerinnen- und Hochschülerschaftswahlordnung 2014 – HSWO 2014

Bundesgesetz über die Vertretung der Studierenden Hochschülerinnen- und Hochschülerschaftsgesetz 2014 – HSG 2014